Implantologie

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Implantate werden auf operativem Weg im zahnlosen Kieferbereich verankert und sind die „Träger“ von festsitzendem oder herausnehmbarem Zahnersatz. Zahnimplantate können einen einzelnen Zahn, mehrere Zähne oder sogar alle Zähne ersetzen.

Unsere Zahnärzte sind schon seit Beginn ihrer Tätigkeit von der Implantologie begeistert und der damit verbundenen Möglichkeit, Zähne nicht nur zu ziehen, sondern wieder naturidentisch zu ersetzen. Daher bilden sie sich intensiv auf diesem Gebiet fort und verfügen über umfassende, von der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie im Zahn-, Mund- und Kieferbereich) zertifizierte Kenntnisse im Bereich der Implantologie und sind Mitglieder des BDIZ EDI (Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V.).

Einzelzahnimplantat

Fehlt ein Front- oder Schneidezahn, kann dieser durch einen Implantat-getragenen Kunstzahn ersetzt werden. Eine Brücke oder eine herausnehmbare Teilprothese ist nicht erforderlich. Die gesunden Nachbarzähne müssen nicht beschliffen werden und bleiben somit erhalten.

Brückenversorgung auf Implantat

Fehlen beispielsweise mehrere Backenzähne am Ende einer Zahnreihe, bietet die festsitzende Implantatversorgung eine komfortable Alternative zur herausnehmbaren Teilprothese. An den künstlichen Wurzeln (Implantaten) befestigt der Zahnarzt eine festsitzende Brücke ohne lästige Gaumenplatte. Die Anzahl der Implantate richtet sich immer nach der Größe der Lücke, der Belastung und den anatomischen Gegebenheiten.

Implantatversorgung im zahnlosen Kiefer

1. Festsitzender Zahnersatz
Dieser kommt in Frage, wenn noch genügend Knochenmasse vorhanden ist und der Kieferkamm weitgehend intakt ist. Um eine Brückenkonstruktion im zahnlosen Kiefer befestigen zu können, sind natürlich mehrere Implantate notwendig.

2. Abnehmbarer Zahnersatz
Im Vergleich zur festsitzenden Brückenkonstruktion ist die Implantat-getragene, abnehmbare Prothese die kostengünstigere Lösung. Ihre Stabilität beim Kauen ist deutlich höher als bei einer herkömmlichen Totalprothese ohne Implantate.